Anmelden Meine Festivals Band-/Festival Suche

Reggae Jam
30.07. - 01.08.2021

Deine Mithilfe

Fehlt dir ein Termin in der Datenbank? Dann trag ihn in weniger als einer Minute ohne Anmeldung ein.

Reggae Jam 30.07. - 01.08.2021

Zahlen und Fakten zum Reggae Jam: von der Anreise bis zum Tagesticket findest du hier alle Informationen zum Programm/Lineup, Campingplatz, Anfahrttipps oder sonstige Besucherinformationen.

Beschreibung

Ein ganz besonderes Kleinod – das Reggae Jam Festival ist einzigartig!
Einmal im Jahr wird das kleine Städtchen Bersenbrück in Niedersachen zum Hot Spot der internationalen Reggae Szene. Anfang August pilgern Fans aus aller Welt in den Klosterpark, um dort Teil des beliebtesten Reggae Festivals jenseits der Karibik zu sein. Zwölf Mal in Folge wurde das Reggae Jam von den Lesern des wichtigsten und größten europäischen Genre-Magazin „Riddim“ auf Platz Eins der besten Festivals gewählt.
Bis zu 15.000 Fans feiern drei Tage lang friedlich und unbeschwert ihre Lieblingsmusik. Direkt hinter den Toren der Kleinstadt wird eine Wiese zur provisorischen Zeltstadt und das beschauliche Bersenbrück wird von einem bunten Völkchen illustrer Paradiesvögel heimgesucht. Sehr zur Freude der Bersenbrücker, beim Sonntagsspaziergang gern über das Festival-Gelände oder den Zeltplatz flanieren, um hier und dort ein Pläuschen mit dem Hippie aus Holland oder dem Rasta aus Regensburg zu halten oder sich vom hypnotischen Rhythmus der senegalesischen Djembe-Trommler in den Bann ziehen zu lassen.
Ein Festival der Sinne und der Höhepunkt des Sommers für viele Einheimische und Zugereiste. Ob aus London oder Lüneburg, Hamburg oder Harsewinkel - Für Fans und Freunde des karibischen Sounds ist das Reggae Jam eine gern wahrgenommene Pflichtveranstaltung. Wohl kaum eine Veranstaltung dieser Größenordnung wird von einem solch heterogenen Publikum besucht. Von Schwarz bis Weiß, von Jung bis Alt – hier ist jeder willkommen und jeder fühlt sich wohl.
Die Ursprünge des Festivals reichen inzwischen bis 1994 zurück. Damals begann die spätere Erfolgsgeschichte mit einer improvisierten Veranstaltung, entwickelte sich jedoch nicht nur auf musikalisch-kultureller Ebene zu einer Instanz, sondern auch zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor der Region. Schnell verflogen anfängliche Zweifel oder Argwohn gegenüber den unkonventionellen Besuchern und im Laufe der Zeit entstand eine enge Beziehung der Gastgeber und der internationalen Besucher. Hier werden teils ungewöhnliche Freundschaften gepflegt, und wer wirklichen kulturellen Austausch sucht, wird an den Festivaltagen staunen!
Ganz besonders ist auch das musikalische Festival-Programm hervorzuheben. Jahr für Jahr spielen handverlesene Künstler auf zwei nebeneinanderstehenden Bühnen. Während eine Bühne noch bespielt wird, findet bereits der Aufbau für den nächsten Auftritt nebenan statt, so dass der Festival-Flow nicht unterbrochen wird. Das hochkarätige Programm wird durch spektakuläre Lichteffekte und einen hervorragenden Sound ergänzt und rundet die spezielle Atmosphäre im Klostergarten perfekt ab.
Das Booking bietet neben fast vergessenen Helden auch neuen Talenten eine Plattform und natürlich den Top-Acts der Szene, die sich hier das Mikro reichen. Die für die Reggae-Szene kennzeichnenden Sound System präsentieren ihr Können beispielsweise im Dancehall Zelt, das bereits am Donnerstag seine Pforten öffnet und neben bekannten Namen auch Newcomer an die Turntables bittet und auch die Stars machen häufig einen Abstecher dorthin, um die Tanzwütigen zu beglücken. Für Nachwuchstalente bietet sich die Newcomer-Bühne und noch mehr Bass gibt es im Dub Tent oder an der Beachside Bühne.
Wie bei einem mehrtägigen Festival ist auch in Bersenbrück kaum an Schlaf zu denken. Aber die Einwohner nehmen es gelassen und feiern einfach mit. Nirgendwo sonst wird der Reggae-Tourist so herzlich aufgenommen wie in dem beschaulichen Örtchen in der Nähe von Osnabrück, wo sich während der lauten Offbeat Tage das Verhältnis von Besucher zu Einwohner in etwa verzehnfacht.
Dann weht ein Hauch von Jamaika durch die Ansiedlung, weil selbst im hintersten Winkel von Bersenbrück nicht zu überhören ist, wie im zentral gelegenen Klosterpark bis tief in die Nacht hinein große Anlagen dicke Töne spucken. Im Klosterpark treffen sich friedlich, freundlich, entspannt und gemütlich Kulturliebhaber aus ganz Europa. Hierher kommt man, um zu bleiben und trifft auf Gleichgesinnte. Historisch gewachsen feierte das Festival 2019 sein 25. Jubiläum und bedient seither die aus Jamaika stammenden Genre Reggae, Dancehall und Artverwandte.
Das Jamaica Tourist Board, das Jugendministerium und das Ministerium für Kultur, Gender, Unterhaltung und Sport in Jamaika sehen einen großen Wert und viel Potenzial in dieser Initiative und unterstützen und erwähnen das Reggae Jam international als vorbildliches Kulturfestival.
Des Weiteren wird das Reggae Jam immer wieder durch andere kulturelle Angebote erweitert. Filmvorführungen, Ausstellungen, Vorträge – all dies findet im Rahmen des Festivals statt und liefert wertvolle Informationen und Inspirationen. Auch Hilfsprojekte wie „Help Jamaica“, das beispielsweise Bildungsprojekte im karibischen Raum unterstützt haben in diesem Kontext einen festen Platz.
Für die Stadt Bersenbrück ist der mit dem Festival verbundene Bekanntheitsgrad von unschätzbarem Wert. So hat sich das Festival auch als wichtiger Wirtschaftsfaktor der Region etabliert, von dem örtliche Unternehmen enorm profitieren. Insbesondere das Gastgewerbe, aber auch andere Wirtschaftszweige verzeichnen große Umsatzzuwächse.
In enger Abstimmung mit den örtlichen Behörden gibt es ein hervorragendes Sicherheitskonzept, das sich in den letzten Jahren auch in schwierigen Situationen als ausgesprochen praktikabel erwiesen hat. Im Vergleich zu anderen Festivals dieser Größenordnung attestiert die Polizei dem Reggae Jam eine außergewöhnlich niedrige Kriminalitätsrate. Aggressivität oder unangemessenes Verhalten sucht man auf diesem Festival zumeist vergebens und auch die Präsenz der Polizei wird freundlich und wohlwollend akzeptiert.
In Zeiten von wachsender Bedrohung durch Populismus trägt das Reggae Jam zur Akzeptanz von Schwarz und Weiß bei und bietet eine heile Welt voll schöner Musik und wertvoller Begegnungen. Ein Projekt, dessen Weiterbestehen unbedingt gefördert werden sollte.

Termin

Wann findet das "Reggae Jam 2021" statt?

  • Datum: 30.07. - 01.08.2021
  • Dauer: 3 Tage
  • Start: nur noch 38 Tage

Tickets

Tickets für das "Reggae Jam 2021" kaufen

  • Festivalticket (ab): ca. € 75,00
  • Tagesticket (ab): ca. € 45,00
  • Ticketshop: keine Daten

Teilnehmer

Keine Teilnehmer bisher.

Nimm teil!

Hol dir jetzt deinen Festival-Merch!

Ort

Wo findet das "Reggae Jam" statt?

  • Stadt: 49593 Bersenbrück
  • Bundesland: Niedersachsen
  • Land: Deutschland

Veranstaltungsplatz

Brauche ich einen Regenschirm und einen Grill?

  • Wo: draußen
  • Örtlichkeit: Klosterpark Bersenbrück
  • Camping: ja

Künstler

Lineup "Reggae Jam" 2021

  • Künstleranzahl (Eingruppierung): 0-10
  • Künstler: keine Daten

Anreise

Wie komme ich zum "Reggae Jam"?

  • Mitfahrgelegenheit: keine Daten
  • Anfahrt: A1 Abfahrt Holdorf aus Norden kommend, Abfahrt Neuenkirchen/Vörden aus Süden kommend. Richtung Bersenbrück, Beschilderung folgen

Ein paar Zahlen

Gründung, Eingruppierung und Besucherzahlen des "Reggae Jam 2021"

  • Kategorie: Conventions
  • Genres: Reggae, Ska
  • Gründung: 1994
  • Festivalausgabe: #27
  • Besucher: 15000

Sonstiges

Weiterführende Informationen

Daten falsch oder unvollständig? Lass es uns wissen!